Vous trouvez la version française de cette histoire ici :

Petites histoires du Maroc 3 - Images de l’apprentissage de la langue


3. Bilder vom Sprachenlernen


Ich freue mich immer schon darauf, wenn unsere Zimmerfrau kommt.

"Sabah el cheir" habe ich sie schon am ersten Tag begrüßt.

"Sabah el noor" antwortete sie lächelnd. "Kannst Du marokkanisch?"

"Shwiya, Shwiya!" Nur ein bisschen.

Jedes Mal, wenn sie kommt, unterhalten wir uns ein wenig, während sie ihre Arbeit erledigt. Ich räume die Stühle aus dem Weg, sie fegt. Wir verständigen uns darüber, dass wir beide Kinder haben und tauschen Informationen über unsere Kinder aus, soweit das bei meinen begrenzten Sprachkenntnissen möglich ist. Sie lacht oft herzlich über meine Sprechversuche. Aber mit Hilfe meines kleinen Büchleins über "Moroccan Arabic" und "Zeichensprache" geht es doch eigentlich ganz gut...

Beim Einkaufen versuche ich es auch. "Bghina khubz wa halib". Ich bekomme Brot und Milch und der Verkäufer antwortet sichtlich erfreut mit einem längeren Satz auf Marokkanisch, den ich natürlich nicht verstehe. Also erkläre ich, dass ich versuche Marokkanisch zu lernen, aber so viel noch nicht kann. Wir unterhalten uns ein Weilchen auf Englisch.

"In Agadir sprechen wir auch noch eine andere Sprache, außer Marokkanisch", erklärt er.

"Tamazight", sage ich.

"Kannst Du Tamazight?" Ein Kollege des ersten Verkäufers ist dazugekommen.

Ich antworte mit dem bis dahin einzigen Satz, den ich sprechen kann: "Manik an tgit?"- Wie geht es Dir? -

Dieser große Wortschatz führt zu gemeinsamen fröhlichen Lachen. Aber ich möchte doch gern noch etwas Tamazight lernen. Als ich den Laden verlasse, habe ich meinen Wortschatz um drei Wörter erweitert: "Iwi", "Illi" und "Inna"...

Nun ja, alle fangen mal klein an, oder nicht? Inzwischen kann ich auch schon gutes Essen loben: "Immim bahra!" Oder im Fischrestaurant: "Mimm Islman!"...


Petit_dejeuner_dans_l_appartement_de_l_hotel.jpg Frühstück in unserem Appartement (2003)


................................................................................................................................

Erklärung der arabischen Wörter und Ausdrücke:

sabah صباح = (der) Morgen

cheir خير = gut, vorzüglich

noor نور = (das) Licht

sabah al cheir صباح الخير = Guten Morgen!

sabah al noor صباح النور = wörtlich: Einen Morgen des Lichts! (als Antwort auf sabah al cheir)

shwiya (marokk.-arab.) شوي = (ein) wenig, ein bisschen

bghina (marokk.-arab.) بغين = wir möchten

khubz خبز = Brot

wa و = und

halib حليب = Milch


Und hier die drei Wörter auf Tamazight aus dem Lebensmitteladen in Agadir:

Iwi = mein Sohn

Illi = meine Tochter

Inna = Mama

………………………………………………………………………………………………………………………………..